Kino

„Mulan“: Disney-Neuauflage verärgert die Fans

Im November 2018 kommt Disneys Neuverfilmung von „Mulan“ in die US-Kinos. Zum Unmut vieler Fans leider ohne Songs. Doch das ist nicht die einzige Änderung.

Walt Disney machte viele Fans mit diversen (Ankündigungen von) Realverfilmungen glücklich. So können wir beispielsweise derzeit „Die Schöne und das Biest“ mit Emma Watson in den deutschen Kinos sehen. Auch „Das Dschungelbuch“ und die Ankündigung zu „Der König der Löwen“ kamen gut an. Doch dass sich „Mulan“ so grundlegend verändern soll, sorgt für einen Aufschrei unter den Fans. 

 

Regisseurin bestätigt: Keine Lieder in "Mulan"

Schon länger gibt es Gerüchte, in der Realverfilmung von "Mulan" solle - anders als im Disney-Original - nicht gesungen werden.

Regisseurin Niki Caro bestätigte nun in einem Interview mit „Moviefone“: „Soweit ich es verstehe, momentan keine Songs, sehr zum Leidwesen meiner Kinder.“ 

 

„Mulan“: Remake ohne General Li Shang?

Als wäre die Tatsache, dass die Realverfilmung von “Mulan” ohne Musik auskommen will nicht schon ärgerlich genug, scheint uns nun auch einer unserer Lieblings Charaktere abhanden zu kommen. 

Wie sich herausstellt castet Disney die Darsteller für „Mulan“, allerdings suchen sie statt des von Mulan angebeteten Generals Li Shang einen gewissen Chen Honghui. In der Ausschreibung heißt es, der Darsteller solle in seinen Zwanzigern sein und fließend Englisch und Mandarin-Chinesisch sprechen. Des Weiteren ist die Rede von: „übermütig, bärenstark und gutaussehend“. 

Die Charakterbeschreibung verrät, Chen Honghui sei ein „weiterer Rekrut, der Kommandeur Thungs Einheit beitrete“. Er begreife die als Mann verkleidete Mulan als größten Konkurrenten. Als er feststelle, dass sie eine Frau sei, verliebe er sich allerdings in sie.

Von General Li Shang hingegen, scheint plötzlich keine Rede mehr zu sein.

 

„Mulan“: Schauspiler Godfrey Gao als Li Shang-Ersatz?

Die Internet Film- und Seriendatenbank „IMDB“ vermutet, dass der Schauspieler Godfrey Gao diese Rolle ergattern könnte. Man kennt ihn aus „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“.

Der Schauspieler Godfrey Gao könnte in "Mulan" Mulans neue Liebe verkörpern.
Der Schauspieler Godfrey Gao könnte Mulans neue Liebe verkörpern. Bild: Getty Images
 

„Mulan“ als bislang feministischster Disney-Streifen

Erfreulicher ist dagegen die Nachricht, dass „Mulan“ ein durchaus feministischer Film zu werden scheint. Schon das Disney-Original bricht mit Geschlechterklischees und präsentiert eine Protagonistin, die es durchaus mit ihren männlichen Mitstreitern aufnehmen kann. Wie auch schon im Fall von „Die Schöne und das Biest“, wird die Märchenschmiede den Aspekt der Gleichberechtigung und weiblichen Selbstbestimmung wohl noch unterstreichen. 

Wenn ihr wissen möchtet, wie schön Emma Watson in der Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest" aussah, schaut euch auch dieses Video an:

 

* von Anna Peters

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo

TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.