Fernsehen

Kristen Stewart: Affäre dauerte ein halbes Jahr!

Sie sprachen von einem "flüchtigen Moment", doch es war mehr als das: eine wilde Romanze, die über sechs Monate ging. Armer Robert Pattinson.

Lügen haben kurze Beine - und diese hier kam auch nur wenige Tage weit: Kristen Stewart war amerikanischen Medienberichten zufolge angeblich nicht ganz ehrlich, was die Dauer der Liaison betraf. So soll es sich bei dem Techtelmechtel keineswegs nur um einen "flüchtigen Moment" gehandelt haben, wie die Aktrice in ihrer medienwirksamen Entschuldigung ursprünglich behauptet hatte.

Stattdessen sei die Affäre zwischen ihr und dem zweifachen Familienvater Sanders ein halbes Jahr gegangen, bis sie an die Öffentlichkeit geriet, behauptet der Schwager des Filmemachers. "Es begann während der zweiten Hälfte der Dreharbeiten zu 'Snow White' und ging noch während der gesamten Post-Produktion weiter bis zur vergangenen Woche", erklärt Leopold Ross gegenüber der britischen Publikation "The People". "Meine Schwester hat sich für ihn aufgeopfert, weil sie glaubte, er sei es wert. Jetzt weiß sie sie, woran sie ist, !
 nicht wahr", ergänzt er.

Wie zudem nun bekannt wurde, soll Robert Pattinson kurz vor dem Bekanntwerden der Affäre seiner Freundin eigentlich geplant haben, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Armer Rob! Doch der will nun ein Mann-zu-Mann-Gespräch mit Rupert Sanders führen, um herauszufinden, was wirklich zwischen den beiden lief. Bishert beharrt Stewart darauf, keinen Sex mit dem verheirateten Familienvater gehabt zu haben. Kann man's glauben? Beweise gibt's leider keine....
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt