Fernsehen

Interview: Raúl Richter über "Global Gladiators" und Valentina Pahde

Raul Richter Comeback als Juror
Raúl Richter im Gespräch über Berufliches und Privates / Getty Images

Bei "Global Gladiators" will GZSZ-Star Raúl Richter seine Grenzen austesten - auch zwischenmenschlich! Im Interview verrät er Details zur Show und plaudert aus seinem Privatleben.

Im ersten Teil des Interviews, verriet Raúl Richter bereits, wie er zu TV-Nervensäge Larissa Marolt steht. Nun erfahrt ihr alles über seine größten Ängste bei "Global Gladiators", wie es um seinen Beziehungsstatus steht und warum er für seine Ex-Freundin Valentina Pahde (22) zum Blumenhändler wurde.

 

Raúl Richter bei "Global Gladiators": zwischen Kampfgeist und Angst

Du hast gesagt, dass dich die mangelnde Entschlussfreudigkeit bei Larissa manchmal genervt hat. Wie war das bei dir, wenn du sagst du machst es, dann wird das auch durchgezogen?
Ich hab immer gesagt ich versuche es wenigstens, aber es gab eben auch Sachen, vor denen hatte ich zu großen Respekt. Also in der ersten Folge gibt es tatsächlich eine Sache, die konnte ich nicht machen. Alle haben es gemacht, aber ich konnte es nicht.
 
Was war das krasseste Erlebnis für dich?
Ich darf ja noch nicht alles verraten, aber für mich waren diese Höhenchallenges heftig, wie für viele andere da draußen natürlich auch.
 
Du hast Höhenangst?
Es ist eher eine Fallangst. Ich hasse es irgendwo herunterzuspringen. Höhe an sich geht. Ich kann mich auf Hubschrauberkufe stellen, ich hab auch keine Flugangst. Aber dieses Bauchgefühl beim Fallen?
Also damit hatte ich anfangs echt meine Probleme, hab das aber dann eigentlich ganz gut in den Griff bekommen.
 
Eine Konfrontationtherapie also?
Ja, absolut. Wobei ich sagen muss: in eine Achterbahn setze ich mich immer noch nicht freiwillig.

Wart ihr jemals wirklichen Risiken ausgesetzt?
Wahrscheinlich gibt es immer ein Restrisiko. Aber die Spiele waren schon dreifach abgesichert und im Vorfeld etliche Male mit Stuntmen durchgespielt. Ich hatte aber eigentlich nie das Gefühl in richtiger Gefahr zu sein.
 
Würdest du dich selbst als abenteuerlustig beschreiben?
Ja, ich bin ein Abenteurer. Irgendwo in der Wildnis zu sein, es muss nicht immer das Luxushotel sein, ich kann auch einfach mal campen. Ich bin schon gern in der Natur. Und Afrika war natürlich ganz besonders reizvoll.
 
Also der Dreh an sich war toll.
Der war mega. Aber das war auch alles kein Zuckerschlecken.

Und die Schlafsituation?
Das ging tatsächlich. Bei acht Leuten, aber es wurden ja immer weniger. Und ich hatte Ohropax.

Also nicht wie im Dschungelcamp, eigene Gegenstände durftet ihr mitnehmen?
Ja, wir hatten so kleine Handgepäck Container. Abgesehen von Unterhaltungsmedien durften wir alles mitnehmen, was da reinpasste. Eigene Klamotten, eigene Schuhe.

 

Raúl Richter wurde für Ex-Freundin Valentina Pahde zum Blumenhändler!

Mal was ganz anderes. Du bist gerade ja auch als Blumenhändler unterwegs. Wie kam es dazu?
Dazu kam es tatsächlich, weil ich meiner Ex-Freundin, damals vor anderthalb Jahren, sowas schenken wollte.
 
Valentina Pahde.
Genau, Valentina. Aber das gab es nicht in Deutschland. Dann hab ich damals mit einem Geschäftspartner aus Italien beschlossen, das machen wir zusammen. Und so kam es zu Holy Flowers. Wir haben in Italien und Frankreich gestartet, da läuft das super. Und in Deutschland kam dann auch die Nachfrage. Und jetzt machen wir es auch hier und verschicken Blumenpakete.
 
Dein Bezug zu Blumen?
Ich finde Blumen super schön, find das auch nicht unbedingt unmännlich. Also ich geh da gern auf den Blumengroßmarkt und suche selber aus, was wir verkaufen. Lege auch selbst mit Hand an, also es ist wirklich meine Firma, ich bin da nicht nur passiv vertreten.
 
Und das läuft so nebenbei?
Ja, das ist ja ein Online-Versand. Das läuft gut. Und wir wissen ja alle, als Schauspieler bist du nicht 365 Tage im Jahr beschäftigt, also passt das alles ganz gut so.
 
Am Muttertag hast du persönlich ausgeliefert, wie waren die Reaktionen?
Die Mütter haben sich so gefreut. Die Töchter haben aber, glaube ich, auch nicht ganz uneigennützig bestellt... (lacht).
 
… die waren also auch immer mit dabei?
Natürlich (lacht). Haben alle tausend Fotos gemacht, teilweise war ich dort anschließend zum Kaffee eingeladen, saß mit dabei, Bierchen getrunken, alle waren super freundlich. War echt ein schöner Tag.

 

Raúl Richter: single oder nicht single?

Eine Frage muss ich stellen...
Ob ich single bin meinst du?
 
Genau. Es gibt ja immer so Gerüchte.
Das stimmt.
 
Du hast gerade so schnell dein Handy umgedreht, als eine Nachricht kam...
Ähm, ja (lacht). Ich bin single. Ich bin glücklich, aber schon single. Alles gut soweit.
 
Aber es gibt ja immer mal wieder jemanden, nicht wahr.
Absolut. Ich lass immer alles so auf mich zukommen.
 
Du brauchst ja auch deinen Freiraum. Hast du mal gesagt.
Genau. Ich bin Wassermann, ich brauch die Freiheit.

(Wir haben es ja bereits geahnt, inzwischen ist es amtlich: Raúl Richter hat tatsächlich eine neue Freundin. Alle Infos dazu findet ihr hier.)

 

Bereut Raúl Richter seinen GZSZ-Ausstieg?

Was ist dein nächstes Projekt?
Ich dreh im Sommer einen 90-Minüter, für die öffentlich Rechtlichen. In England. Ansonsten bin ich viel unterwegs, mit eigenen kleinen Filmprojekten. Nächste Woche geht‘s nach Mallorca – zum Arbeiten versteht sich. Also ich bin rundum beschäftigt.

Jemals bereut, dass es keine Rückkehr zu GZSZ geben kann?
(lacht) Nein. Vielleicht wird es ja irgendwann mal wieder eine Soap, ich bin da ganz offen. Aber hinter meinem GZSZ-Ausstieg stehe ich, den habe ich nie bereut.
 
Danke dir für das Gespräch!

 

Interview: Greta Sophie Matthias

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.