Fernsehen

Illegales Streamen von Sky: Hartes Urteil gegen Betreiber!

Sky Online: Das Neue Netflix?
Betreiber, die illegales Streamen von Sky-Inhalten anbieten, erwarten nun hohe Geldstrafen.

Wer illegal streamt ohne selbst hochzuladen, den erwarten seit Neuestem Strafen. Ein neues Urteil holt jetzt zum nächsten Schlag aus - gegen Sky-Streams!

Gerade erst wurden Nutzer, die auf illegalen Angebotsseiten wie www.kinox.to streamen, durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs rechtliche Konsequenzen in Aussicht gestellt. Nun muss sich auch wer nicht legale Sky-Streamingangebote im Internet nutzt, künftig umorientieren: Das Landgericht Hamburg hat ein Urteil gefällt, das sich gegen die Betreiber und Dienstleister dieser Sky-Livestreams richtet.

 

Betreiber illegalen Sky-Streamings erwarten hohe Geldstrafen

Der Anbieter Stream4u.tv und der Dienstleister, der die Hardware zur Verfügung gestellt hat, wurden nun zu mehr 18.000 Euro Schadensersatzzahlungen verurteilt. Wie dwdl.de auf Berufung auf Sky meldet, sei es für das Livestreamen des Senders die erste zivilrechtliche Verurteilung zu Schadensersatz im Kontext einer Gesamtschuld.

Somit muss auch der Dienstleister wegen Beihilfe für den gesamten Betrag aufkommen, da davon ausgegangen werden kann, dass dieser wusste, wofür die Hardware genutzt werden sollte.

Im Video unten seht ihr, warum sich die GEZ erhöhen könnte:

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.