Stars

Horrorfilm-Legende George A. Romero mit 77 Jahren gestorben

George Romero
Der Regisseur George A. Romero starb am Sonntag im Kreise seiner Familie. Foto: Getty Images

Der Regisseur George A. Romero, auch bekannt als "Vater des Zombiefilms", ist am Sonntag gestorben. Er war Mitbegründer und Vertreter des modernen Horrorfilms.

Der Zombiefilmemacher George A. Romero starb am Sonntag im Alter von 77 Jahren im Beisein seiner Frau Suzanne Desrocher und seiner Tochter Tina infolge seiner schweren Lungenkrebserkrankung. Seine Familie teilte mit, dass er am Sonntag zu der Musik seines Lieblingsfilms "Der Sieger" friedlich eingeschlafen sei. 

 

"Die Nacht der lebenden Toten" und "Zombie" zählen zu seinen größten Werken

Bekannt wurde er 1968 mit seinem Werk "Die Nacht der lebenden Toten" und legte damit einen Grundstein für das Horrorgenre. Nach anfänglicher Kritik wurde der Film zum Klassiker und er verdankt ihm noch heute den Namen "Vater des Zombiefilms". 

Sein endgültiger Durchbruch gelang Romero dann 1978 mit dem Film "Zombie". Er ist einer der wichtigsten Vertreter des modernen Horrorfilms und die von ihm entwickelten "Zombie-Merkmale" sind noch heute fester Bestandteil von Zombiefilm-Charakteren. 

Für einen Großteil seiner Filme, schrieb der Regisseur die Drehbücher selbst und berücksichtigte dabei meist sozialkritische Aspekte. Außerdem wirkte er an den bekannten Filmen "Creepshow" und "Knightriders" mit. 
 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.