Serien

GZSZ: Wolfgang Bahro spricht über fast 25 Jahre als Jo Gerner

GZSZ, Wolfgang Bahro
Als Jo Gerner ist Wolfgang Bahro in ganz Deutschland bekannt. / /RTL/Sebastian Geyer

Fast seit der ersten Folge der Soap spielt Wolfgang Bahro bei GZSZ mit – und hat damit einen Rekord aufgestellt.  Jetzt sprach er über seine Erlebnisse!

Jo Gerner – ein Fiesling, wie er im Buche steht, der jedoch mittlerweile auch seine weiche Seite gezeigt hat.  In einem Interview mit ‚DWDL.de‘ sprach Wolfgang Bahro über die Rolle seines Lebens.

 

Bald steht Wolfgang Bahro als Charlie Chaplin auf der Bühne

Obwohl er immer noch gerne den Jo Gerner spielt, ärgert Bahro sich oft darüber, auf diese Rolle reduziert zu werden: „Man sollte ja davon ausgehen, dass ich als Schauspieler schon ein bisschen mehr auf dem Kasten habe als nur einen Bösewicht. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass mir Dieter Hallervorden die Möglichkeit gibt, das Leben von Charlie Chaplin auf der Bühne des Schlosspark Theaters zu spielen. Das wird ab Oktober zu sehen sein.“

 

Eine GZSZ-Rolle ist harte Arbeit

Neben dem Theater und der Soap ist Wolfgang Bahro auch als Kabarettist tätig. Eine enorme Leistung, wenn man sich klar macht, wieviel Arbeit ins GZSZ steckt: „Ich habe auch ältere Kollegen erlebt, die Kinofilme gedreht haben, die früher mit der Nase gerümpft haben, wenn es um GZSZ ging. Als sie dann mal bei uns vor der Kamera standen, haben sie gemerkt, was da für eine Arbeit dahinter steht. Wir drehen 25 Minuten sendefähiges Material pro Tag. Zum Vergleich: Bei einem Fernsehfilm sind es pro Tag fünf bis sieben Minuten, bei einem Kinofilm drei Minuten. Die Belastung ist da eine ganz andere als bei uns.“

 

Jo Gerner hat schon einiges erlebt

Während früher teilweise Models, die vor allem gut aussahen, aber weniger gut schauspielern konnten, Rollen in der Soap übernommen haben, könnte GZSZ mittlerweile mit jeder anderen deutschen Serie mithalten und wäre absolut Primetime-tauglich, so Wolfgang Bahro. Auch über den Vorwurf, dass die Handlungen in der Serie teilweise unrealistisch seien, sprach der Schauspieler – schließlich saß Jo Gerner bereits im Rollstuhl und war nicht zeugungsfähig, wurde mehrmals angeschossen, war Geschäftsführer mehrerer Firmen und war mehrfach verheiratet.

 

Wolfgang Bahro: Drama ist wichtig für GZSZ

„Normalerweise würde sich jeder normale Mensch, der das erlebt, was Jo Gerner in den letzten 25 Jahren erlebt hat, die Kugel geben oder in der Klapse sitzen. Aber das macht die Serie aus: Wir müssen Drama machen und das immer wieder verpacken. Wenn wir nur die heile Welt zeigen würden, wäre das langweilig. Also müssen wir dramatisch sein und eigentlich viele wahnsinnige Dinge in kurzer Zeit erzählen. Witzigerweise ist es so, dass das Publikum das goutiert und sagt: Das ist ja wie im echten Leben!“ Erst vor kurzem wurde Wolfgang Bahros GZSZ-Vertrag um weitere 5 Jahre verlängert – wir können uns also weiterhin auf spannende Stories von unserem Lieblingsbösewicht freuen! Im Video könnt ihr die Kampagnebilder zum 25. GZSZ-Geburtstag sehen:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt