Stars

"Green Mile"-Star Michael Duncan stirbt an Herzinfakt

Michael Clarke Duncan stirbt mit 54 Jahren an einem Herzinfakt.
Michael Clarke Duncan stirbt mit 54 Jahren an einem Herzinfakt.

Bekannt wurde der US-Schauspieler Michael Clarke Duncan als sensibler Gefängnisinsasse in "The Green Mile". Gestern Abend verstarb der 1,96 Meter große Star an den Folgen eines Herzinfakts.

Schauspiel-Kollege Tom Hanks zeigte sich fassungslos: "Ich bin unfassbar traurig über den Verlust von 'Big Mike'. Er war ein Schatz, den wir alle am Set von "The Green Mile" entdeckt haben." Seinen großen Erfolg verdankte Michael Clark Duncan vor allem Bruce Willis - während des Drehs zu "Armageddon" freundeten sich die beiden an. Willis empfahl Duncan dann für die Rolle des John Coffey, einem unschuldig zum Tode verurteilten Gefängnisinsassen. Als sensibler Riese wurde Duncan für den Oscar und den Golden Globe als bester Nebendarsteller nominiert.

Michael Clark Duncan gehört dabei zu denen, die sich von unten hochgearbeitet haben. Der "Green Mile"-Star brach sein Studium ab, als seine alleinerziehende Mutter erkrankte, und arbeitete als Türsteher. Später bekam er einen Job in Hollywood - allerdings nicht als Schauspieler, sondern als Bodyguard von Stars wie Jamie Foxx und Will Smith. Zu seine letzten Filmrollen zählt unter anderem "Green Lantern". Außerdem spielte Duncan verschiedene Rollen in einigen Serien ("Two and a half Men", "Bones - Die Knochenjäger" und "The Finder").


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt