Stars

„Game of Thrones“-Star Roy Dotrice ist tot

Roy Dotrice
Roy Dotrice lebte ein langes, aufregendes Leben. / Getty Images

Roy Dotrice wird GoT-Fans nicht nur als Darsteller von Hallyn in Gedächtnis bleiben, sondern auch als Sprecher der britischen Hörbücher. Er wurde 94 Jahre alt.

Roy Dotrice wurde 1923 auf der britischen Kanalinsel Guernsey geboren und entdeckte während einer Gefangenschaft im zweiten Weltkrieg die Schauspielerei. Bekannt wurde er, neben zahlreichen Rollen am Broadway,  außerdem in seiner Rolle als Leopold Mozart im Filmdrama „Amadeus“ sowie als König Balor in „Hellboy – Die Goldene Armee“.

 

Er war Hallyn in "Game of Thrones"

Seine Rolle als Hallyn der Pyromantiker, der für die Herstellung von Seefeuer verantwortlich ist, in zwei Folgen der 2. Staffel von „Game of Thrones“ sollte seine letzte sein. Angeblich wurde er zunächst als Maester Pycelle gecastet, musste aber leider aus gesundheitlichen Gründen auf die Rolle verzichten.

 

Weltrekord für Roy Dotrice mit den "Game of Thrones"-Hörbüchern

Doch nicht nur in der Serie war Roy Dotrice zu sehen, er hat auch die britischen Hörbücher zur Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ eingesprochen. Damit hat er einen Weltrekord für die meisten verkörperten Charaktere in einem Hörbuch aufgestellt – nämlich imposante 223 Figuren im ersten Teil!

 

Die Dotrices sind eine Schauspielerfamilie

Dotrice, der 94 Jahre alt wurde, war von 1947 bis zu ihrem Tod 2007 mit seiner Schauspielkollegin Kay Dotrice verheiratet und hat mit ihr drei Töchter, die ebenfalls Schauspielerinnen sind: Karen, Michele und Yvette. Karen Dotrice wurde durch die Hauptrolle als kleines Mädchen Jane Banks in „Mary Poppins“ von 1964 weltberühmt.  Der Schauspieler hinterlässt außerdem sieben Enkel.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt