Serien

"Game of Thrones": Ist Bran Stark in Wirklichkeit der Nachtkönig?

Kurz vor dem Finale von "Game of Thrones" – Staffel 7 sorgt eine schockierende Theorie für Diskussionen: Ist Bran Stark in Wirklichkeit der Nachtkönig? Viele Details sprechen dafür!

"Game of Thrones" Nachtkönig
DAS ist die bisher beste Theorie, wer der "Nachtkönig" sein könnte!          HBO

Im "Game of Thrones"-Universum mag zwar frostiger Winter herrschen, doch die Herzen der Fans der Fantasy-Serie lassen die Diskussionen um die Zukunft von Westeros so richtig warm werden. So langsam geht es tatsächlich Richtung Finale der Kult-Serie und immer mehr entpuppt sich, dass es spätestens in „Game of Thrones“ – Staffel 8 zum ultimativen Aufeinandertreffen zwischen den „White Walkers“ und den Armeen aus Westeros kommt.

Die Schlüsselfigur im Kampf zwischen Feuer und Eis scheint immer mehr der mysteriöse Nachtkönig zu werden, den Jon und sein „Suicide Squad“ in Folge 6 von „Game of Thrones“ – Staffel 7 einmal mehr zu Gesicht bekamen – und der sich im spektakulären Ende der Folge auch einen gewaltigen Unterstützer im Kampf sichern konnte. Doch könnte der „Nachtkönig“ womöglich jemand sein, den wir schon lange kennen?

 

„Game of Thrones“-Theorie: Bran ist der Nachtkönig!

Bran Stark
Ist Bran Stark womöglich der "Nachtkönig"?          HBO

Laut einer der bekanntesten Theorien, soll Bran in Staffel 8 mehrmals in die Vergangenheit reisen, um die Menschheit vor den „White Walkers“ dem Nachtkönig zu warnen. Das erste Mal in der Zeit des "Mad King" Aerys Targaryen, den er vor der Gefahr der „White Walker“ warnt und ihn bittet, möglichst viel Drachenfeuer zu horten. Doch die „Stimmen“ lassen den Herrscher schließlich zum „Mad King“ werden, wie bereits mehrfach angedeutet: Statt sich auf den Krieg gegen die Feinde aus dem Norden vorzubereiten will Aerys schließlich ganz King’s Landing in die Luft jagen.

So reist Bran Stark weiter in die Zeit, als es noch keine Mauer gibt. Laut Westeros-Geschichtsschreibung soll nämlich ein gewisser Brandon Stark die berühmte Mauer zu Westeros gebaut haben. Reiner Zufall? Doch natürlich weiß Bran Stark, dass es damit nicht getan ist und reist zum dritten Mal weit zurück – an den Moment, als der Nachtkönig „erschaffen“ wurde.

Mit seiner Warg-Fähigkeit versetzt sich Bran kurzerhand in den Mann, dem die Kinder des Waldes einen Dolch aus Drachenglass in sein Herz rammen. Doch Brans Plan geht schief: Denn er kann die „Kinder des Waldes“ nicht glaubhaft vor der bevorstehenden Gefahr warnen. Als sich Bran dann in den Nachtkönig verwandelt ist es zu spät: Denn, wie ihn Jojen Reed oft gewarnt hat, bleibt Bran ausgerechnet in dieser Zeitebene stecken und lebt fortan als „Nachtkönig“ weiter. Das könnte auch erklären, weshalb der Nachtkönig in der Schlacht um Hardheim Jon Snow nicht getötet hat. Und es könnte eine noch dramatischere Theorie darlegen: Um Westeros zu retten, muss Jon Snow als Auswerwählter seinen „kleinen Bruder“ töten.

 

Subtiles Detail unterstreicht Theorie

Die gut argumentierte Theorie sorgt derzeit für große Diskussionen unter „Game of Thrones“-Fans. Unterstrichen wird sie sogar durch ein  kleines Detail: Denn Bran Stark und der „Nachtkönig“ tragen fast die identische Kleidung. Hier der Beweis:

Ob sich die Theore letztendlich als richtig herausstellt, wird vielleicht schon die finale Folge von „Game of Thrones“ – Staffel 7 zeigen. Den Trailer dazu seht ihr oben! 

Alle Infos zum Start, Stream und Ausstrahlung von "Game of Thrones" – Staffel 7 sowie zum Inhalt findet ihr in unseren Artikeln. Infos zu Folge 1 und 2 und der Länge der Folgen haben wir für euch auch parat. "Game of Thrones" startet am 17. Juli 2017 beim Pay-TV-Sender Sky und ist über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand sowie Amazon Prime abrufbar. Die Vorschau zu Folge 7 von "Game of Thrones" - Staffel 7 seht ihr oben!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.