Stars

“Fast & Furious”: Spielt der nächste Teil im Weltall?

Fast & Furious
“Fast & Furious 9” oder “Fast & Furious 10" könnte im Weltall spielen. Einige Fans würden sich freuen.

Dominic Toretto (Vin Diesel) und seine Crew im Weltall? In „Fast & Furious 9“ oder „Fast & Furious 10“ könnte es soweit sein...

Seit „Fast & Furious 1“ haben sich Dom und Co. von Straßenrenn-Gangstern zu richtigen Agenten gemausert. Drehen sie etwa als nächstes in ihren heißen Schlitten auf dem Mond ihre Runden? 

Paul Walker und Vin Diesel
In "Fast & Furious 1" war Paul Walker der Straßenrenn-Bande noch als Undercover-Ermittler Brian O'Conner auf der Spur. Bild: Tvman.

Gerade als wir dachten, “Fast & Furious” könne nach Lamborghinis auf zugefrorenen Seen und Menschen, die einen Torpedo mit der Hand abwehren gar nicht mehr skurriler werden, passiert genau das. Denn eine bislang für völlig absurd gehaltene Fan-Theorie scheint nun doch gar nicht so weit hergeholt zu sein. 

 

Fans wünschen sich einen "Fast & Furious"-Teil im Weltall

Schon seit geraumer Zeit wünschen sich einige „Fast & Furious“-Fans im Netz einen Ausflug ihrer Straßenrenn-Helden ins All. Andere gehen sogar davon aus, dass Dom und Co. sich bald in neue Sphären begeben werden. Doch wie kommen die Fans auf solche Ideen?

Autos, die vom Boden abheben, kennt man aus „Fast & Furious“ bisher nur im Zusammenhang mit spektakulären Unfall-Szenen. Alle anderen Szenarien erinnern auch einfach zu sehr an „Zurück in die Zukunft II“. 

Platz 27: Wenn Michael J. Fox wirklich in der Zeit zurück reisen könnte, würde e
Fliegende Autos nach "Zurück in die Zukunft" jetzt auch bei "Fast & Furious"? Wohl kaum! Bild: Tvman

Doch nachdem Dom und sein Team so ziemlich jedes Abenteuer erlebt haben, das es eben zu erleben gibt, bleiben ja im Grunde nur noch Space-Abenteuer übrig. Und die Menschen lieben Weltall-Filme. Der Hype um „Guardians of the Galaxy“ beweist es. 

 

"Fast & Furious"-Regisseur äußert sich zu Weltall-Idee

F. Gary Gray, Regisseur des achten Teils „The Fate of the Furious“, kamen diese Weltall-Spekulationen rund um „Fast & Furious“ nun zu Ohren. In einem Gespräch mit „Screen Rant“ heizte Gray die Spekulationen weiter an als er sagte: 

„Das Weltall? Hört mal, für dieses Franchise würde ich überhaupt nichts ausschließen. Sogar wenn ich 'Unterwasser' lese, denke ich noch 'Okay, alles ist möglich.' Man kann es nicht wissen. […] 'Dom auf dem Mars'...wer weiß.“

Fast and Furious
Vin Diesel in "Fast & Furious". Bild: Tvman. 

Auch Drehbuch-Autor Chris Morgan sagte einmal in einem Interview mit „Uproxx“, dass er im Grunde nichts ausschließe, solange es funktionieren könne. „Mir werden alle Varianten dieser Frage gestellt. Man fragt, 'Geht ihr ins All?,' oder, 'Bitte, lieber Gott, sag mir, dass ihr keinen Film im All macht oder ihr verliert mich als Zuschauer.' … Der einzige Weg, mich [mit „F&F“] ins All zu wagen, wäre eine wirklich gute Story, in der es gut ankommt.“ Das klingt nicht wirklich nach festen Plänen.

 

"Fast & Furious 9" kommt im April 2019 in die Kinos

Fans, die sich Weltall-Action für Dominic Toretto (Vin Diesel), Tej (Ludacris), Hobbs (Dwayne Johnson) oder Letty (Michelle Rodriguez) wünschen, sollten ihre Erwartungen also etwas herunterschrauben. Besonders zumal es nur noch zwei „Fast & Furious“-Teile geben wird. 

Sollte es mit „Fast & Furious 9“ am 19 April 2019 dann aber doch ins All gehen, fallen wir wenigstens nicht aus allen Wolken.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt