Fernsehen

Elijah Wood verehrt George Lucas

"Herr der Ringe"-Darsteller Elijah Wood sieht nicht zu vielen Menschen auf. Doch "Star Wars"-Schöpfer George Lucas gehört definitiv dazu – das gesteht der Hobbit-Schauspieler jetzt im "Empire Magazine".

Eigentlich stehe er ja mehr auf die Größen aus dem Musikgeschäft, verrät Elijah Wood (32) im Interview. "Ich werde viel nervöser und aufgeregter, wenn ich Leute aus der Musikbranche treffe. Ich glaube, die vergöttere ich mehr als andere Schauspieler." Insbesondere Radiohead hat es dem "Hobbit"-Star angetan. Doch es gibt eine große Ausnahme – einen Mann im Filmgeschäft, der vor allem die Kindheit von Elijah Wood geprägt hat: Produzenten-Urgestein und "Star Wars"-Vater George Lucas (68).

"Ich traf George Lucas, als ich zehn Jahre alt war, glaube ich – neun oder zehn. Und das bedeutete mir unglaublich viel, weil ich mit 'Star Wars' aufgewachsen war", erinnert sich Elijah Wood. "Ich wusste ganz genau, wer er war. Es hat mich maßgeblich geprägt." Der "Vergiss mein nicht"-Darsteller scheint eine Menge für diesen Science-Fiction-Klassiker und dessen Schöpfer übrig zu haben.

Dennoch ist Elijah Wood selbst momentan in keinem Sci-Fi-Streifen zu sehen. Stattdessen mimt er derzeit einen Serienkiller in dem Horrorfilm "Maniac", der am 15. März 2013 zunächst in die britischen Kinos kommt. Außerdem ist der 32-Jährige auch in der dritten Staffel der US-Sitcom "Wilfred" zu sehen. Die Serie soll ab dem 26. Februar 2013 auch in Deutschland zu sehen sein – auf dem Pay-TV-Sender ProSieben Fun.
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Netflix Serien
Neu bei Netflix

Diese Serien-Highlights erwarten euch in den... Mehr lesen »