Fernsehen

Dr. Bob: Der wahre Star im Dschungelcamp!

Dschungelcamp: Dr. Bob
Dr. Bob betreut das deutsche und das britische Dschungelcamp (RTL / Stefan Menne) RTL / Stefan Menne

Was wäre das Dschungelcamp ohne Dr. Bob. Oder eben andersrum, was wäre Dr. Bob ohne das Dschungelcamp!

Ohne ihn wären die Camper aufgeschmissen. Und auch er kann sich sein Leben ohne das legendäre Dschungelcamp kaum noch vorstellen. Dr. Bob ist ganz eindeutig der heimliche Star der Show, die eigentlich Z-Promis helfen soll, wieder mehr Berühmtheit zu erlangen. Bei den gescheiterten Stars klappt das oft nicht, Dr. Bob jedoch erfreut sich gerade in Deutschland großer Beliebtheit. Doch wer steckt hinter dem Helden des Dschungels und wie wurde Robert McCarron zu Dr. Bob? Der gebürtige Londoner zeigt Vielseitigkeit in seinem Lebenslauf, er ist ausgebildeter Rettungssanitäter und Special-Effects-Make-up-Artist.

Auf "rtl.de" verrät der sympathische Brite, wie er einst für das Dschungelcamp entdeckt wurde: "Ich habe bei dem Film "The Matrix" gearbeitet und die Schauspieler medizinisch betreut. Ein Producer hat mich am Filmset gesehen und mir angeboten, bei der Dschungelshow mitzumachen. Damals haben wir mit jeweils einer Dschungelstaffel für die englische und die deutsche Ausgabe gerechnet. Und jetzt bin ich schon bei der neunten deutschen Staffel dabei!" Und er hat in Deutschland eine riesige Fangemeinde: "Vor zwei Jahren war ich in Köln und habe gemerkt, wie viele Menschen mich kennen und mögen. und das war schon sehr schmeichelhaft." Er liebt seinen Job bei "Ich bin ein Star holt mich hier raus" und hat nicht vor, seinen Kittel in naher Zukunft an den Nagel zu hängen. Er verrät, wie lange er noch als Dr. Bob aktiv sein will: "Bis ich einen Rollstuhl brauche, um in den Dschungel zu kommen."



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt