Kino

"Dalida": Lisa Azuelos spricht über die Seele der Ausnahmekünstlerin!

"Dalida" Liza Azuelos
Das Leben einer Ausnahmemusikerin: Wir sprachen mit Regisseurin Liza Azuelos zu ihrem Biopic "Dalida"! Luc Roux

Ihre Lieder sind unsterblich. Ihr Leid wurde oft vergessen: Im Biopic "Dalida" zollt Regisseurin Lisa Azuelos der Ausnahmemusikerin einen bewegenden Tribut! Im Interview mit TVMovie.de sprach sie auch über den dunklen Schatten der berührenden Stimme.

"Für mich war Dalida immer eine Frau, die viel zu modern für die Zeit war, in der sie gelebt hat!“ Wenn Regisseurin Lisa Azuelos über die berühmte Protagonistin ihres neuen Biopics "Dalida" spricht, dann schwingt immer ein wenig Selbstreflexion und Selbsterkenntnis mit. So glamourös, extravagant und erfolgreich das Leben der Ausnahmesängerin war, die mit ihrer unverwechselbaren Stimme ein Millionenpublikum begeisterte, so turbulent und düster war das Privatleben einer missverstandenen Frau in einer restriktiven Gesellschaft, die sich in ihrem Pariser Zuhause im Jahr 1987 endgültig das Leben nahm.

Dalida Sveva Avitli
Dalida und ihre Männer          Luc Roux

Für Liza Azuelos war es die Person hinter der Kunstfigur „Dalida“, die sie sofort faszinierte: "Ihr Lebensweg hat mich sehr berührt. Deshalb war sehr schnell klar, dass ich den Film machen würde.“  Genau jener Lebensweg beginnt 1933 bei ihrer Geburt als Iolanda Cristina Gigliotti in Kairo als Kind eines Violinisten, dessen Eltern zur Jahrhundertwende aus dem süditalienischen Kalabrien eingewandert sind. Die bildhübsche Dalida nimmt im Alter von 18 Jahren an einem Schönheitswettbewerb teil und wird drei Jahre später zur "Miss Ägypten" gewählt.  

 

Dalidas großer Auftritt

Nach kleineren Nebenrollen wandert sie im Dezember 1954 nach Paris aus, um Schauspielerin zu werden. Ihren großen Durchbruch als Sängerin feierte sie knapp zwei Jahre später bei einem Nachwuchswettbewerb im Pariser Olympia, bei dem sie vom Chef des Hauses, Bruno Coquantrix, dem Plattenproduzenten Eddie Barclay sowie dem Programmdirektor von Europe 1, Lucien Morisse, entdeckt wird – eine zentrale Begegnung, auch in der Film-Adaption!

Danach beginnt eine unglaubliche Musik-Karriere, in der sie auf französisch, spanisch, italienisch, arabisch oder sogar deutsch singt – und weltweit von einem gigantischen Publikum vergöttert wird. Hauptdarstellerin Sveva Alviti bringt diese zwei Seelen in Dalidas Herzen zum Pochen. Lange Suchen musste Regisseurin Lisa Azuelos nicht nach ihr: „Wir haben ein großes Casting in Italien veranstaltet, weil ich wollte, dass Dalida von einer Italienerin gespielt wird. Sveva hat ihr Bewerbungsvideo per Iphone eingeschickt. Als ich das Tape gesehen habe, war mir ziemlich schnell klar, dass wir unsere Hauptdarstellerin gefunden hatten.“ Obwohl sich auch hochrangige Darstellerinnen um die ikonische Rolle gerissen haben, hat sich die Regisseurin bewusst für ihre relativ unbekannte "Dalida" entschieden.

 

Die große Dichotomie des Künstlerdaseins

Und tatsächlich gelingt es Alviti eindrucksvoll die glamouröse Seite von Dalidas Leben genauso zu betonen, wie ihre schwerwiegenden Lebensentscheidungen und turbulenten Männergeschichten, die auch die öffentlichen Schlagzeilen zu jener Zeit beherrscht haben. Für Lisa Azuelos steht das Schicksal von Dalida auch stellvertrend für viele Promi-Schicksale heutzutage: "Das ist die große Dichotomie für die meisten Berühmtheiten. Auch heutzutage. Sie müssen dieses Biest füttern, das für ihre Ausnahmestellung in der Gesellschaft sorgt. Allerdings frisst sie dieses Biest auch ihr wahres Selbst auf!"

Für Azuelos liegt die wahre Tragik in „Dalidas“ Schicksal vor allem in der Tatsache, dass „sie nicht wusste, wie frei und stark sie in Wirklichkeit war.“ Am Ende eines Films stand für Azuelos eine eigene Selbsterkenntis, die sie für sich aus den Recherchen und Dreharbeiten zum Film gezogen hatte: „In vielen Dingen fühle ich mich ihr sehr ähnlich: Ich möchte auch eine Karriere haben, ich will etwas aus meinem Leben machen und eine freie Frau sein. Als ich den Film dann machte, wurde mir bewusst, wie wichtig es auch ist, sich um sich selbst zu kümmern. Das Leben zu genießen ist oft wichtiger als alles andere in der Welt.“

„Dalida“ startet am 10.08.2017 in den deutschen Kinos. Den Trailer zum Biopic seht ihr hier:

 
TV Movie empfiehlt
TV Movie Heft Abo
TV Movie Heft Abo
TV-Highlights, Hollywood Stars, Sport-News und Multimedia-Trends. Alle 14 Tage neu. Mit TV Movie im Abo sind Sie nie mehr im falschen Film.