Stars

"Big Bang Theory"-Jim Parsons covert "Dust in The Wind" mit James Corden

Wo ist Sheldons Friseur, wenn man ihn mal braucht? Ungewohnt langhaarig performte "Big Bang Theory"-Star Jim Parsons nun den Hit "Dust in the Wind".

Dass Jim Parsons alias Sheldon aus "The Big Bang Theory" gerne mal zeigt, welches musikalische „Talent“ in ihm schlummert, wissen wir. Stichwörter: Bongo-Solo, Katzentanzlied, Keyboard-Einlagen. Meist allerdings sorgt er damit weniger für wohlige Schauer als für Gänsehaut und Ohrenschmerzen.

Nun probierte er es aufs Neue! Dieses Mal jedoch nicht in der Erfolgssitcom, sondern in der Late Night Show von "Carpool Karaoke"-Ikone James Corden. Der Moderator lud den Schauspieler ein, mit ihm den 70er Jahre-Hit "Dust in the Wind" von Kansas nachzustellen – und das klappte erstaunlich gut, wie ihr in dem Video oben sehen könnt.

"Big Bang Theory"-Star Jim Parsons performt "Dust in the Wind"
Harrige Angelegenheit: "Sheldon Cooper" mit 70er-Jahre-Matte.          youtube/The Late Night Show with James Corden

Jim Parsons mimt darin den Violinisten Robby Steinhardt, samt Geigensolo. Und weil auch ein Hauch Sheldon nicht fehlen darf, setzt der Darsteller auf seinen berühmten emotionslosen Blick. Krönung des Ganzen, die der Performance die nötige Authenzität verleiht: Weil üppige Langhaar-Frisuren damals total in waren, präsentieren Jim Parsons und James Corden im Video ihre ansehnlichen Matten á la "Jesus-Style" – die zumindest bei Jim Parsons nach und nach zu einem echten Fellkleid wird.

Unser Fazit: Sollte „Kansas“ Ersatz suchen, könnten wir uns einen gewissen Schauspieler ziemlich gut auf der Bühne vorstellen. Und bis dahin versucht er sich eben als Nerd einfach weiter an musikalischen Glanzleistungen. 

Im Video unten erfahrt ihr übrigens alles über den Sheldon Cooper-Ableger, der demnächst erscheinen soll:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt