Stars

Bayern-Star Rafinha kämpft für Wildtiere

TV Movie zeigt's zuerst: Das PETA-Plakat mit FC-Bayern-Star Rafinha, eingeklemmt zwischen grauen Betonplatten. Mit dem Motiv will der brasilianische Abwehrspieler die Enge, Einsamkeit und Qual darstellen, die Wildtiere im Zirkus erleiden müssen.
FC-Bayern-Star Rafinha (Marc Rehbeck für PETA) Marc Rehbeck für PETA

Was für ein Einsatz! Beim FC Bayern hält Rafinha seinem Torwart-Kollegen Manuel Neuer die Bälle vom Leib. Jetzt hilft der brasilianische Abwehrspieler auch gefangenen Zirkustieren!

Für die Tierschutzorganisation PETA hat er ein Plakat aufgenommen, das auf die Zustände aufmerksam machtl, in denen die Wildtiere gehalten werden: Angekettet in engen Käfigen und einsam.

„Es liegt mir wirklich am Herzen, diesen Tieren zu helfen, und ich hoffe, dass sich viele Menschen meinem Gedanken anschließen“, so der 26-Jährige. „Wildtiere gehören in die Freiheit und nicht in den Zirkus!“

Mit dem Poster unterstützt er die PETA-Kampagne „Wildtiere raus aus dem Zirkus“ wie schon viele Prominente vor ihm: Auch Stars wie Udo Lindenberg, Hella von Sinnen und Cosma Shiva Hagen fordern ein Verbot von Wildtieren im reisenden Zirkus.

Anders als in Deutschland gelten in 13 europäischen Ländern bereits Einschränkungen bezüglich der im Zirkus genehmigten Tierarten.


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt