Neue HD-Sender fürs Kabel-TV!

Scharfer Nachschub: TV Movie verrät, welche Programme jetzt starten – und wo der Haken liegt…

Während Satellitennutzer seit über 18 Monaten acht Privatsender in HD-Qualität genießen können (114.000 Kunden zahlen 50 Euro/Jahr für die Plattform HD+ bei Astra), mussten sich viele Kabelkunden bisher mit der Standardauflösung begnügen. Das ändert sich jetzt! Vorreiter ist mal wieder Kabel Baden-Württemberg. Ab sofort gibts bei diesem Anbieter die Sender RTL HD, VOX HD, RTL II HD und Sport1 HD knackscharf für monatlich 3,90 Euro extra. Und: In wenigen Wochen sollen auch ProSieben HD, SAT.1 HD, kabel eins HD und sixx HD folgen. Zusätzlich kann man dann das Video-on-Demand-Angebot RTL Now direkt über den Fernseher in der Kabel-BW-Videothek nutzen.

Die Kunden von Kabel Deutschland müssen sich allerdings noch etwas gedulden. Erst ab Oktober zieht auch die KDG nach und speist die Programme von Pro-Sieben HD, SAT.1 HD, kabel  eins HD und sixx HD ins Kabelnetz ein. Die Kosten für den Konsumenten? Noch unbekannt. Bereits im September startet allerdings ein umfassender Video-on-Demand-Service in Kooperation mit der ProSieben/Sat.1-Gruppe. Darüber hinaus soll es in diesem Jahr auch eine Einigung mit der RTLGruppe geben. Beim Kabelanbieter Unitymedia stehen unterdessen noch Verhandlungen mit allen Sendern an, während Tele Columbus schon seit Längerem die großen Privatsender auch in HD ausstrahlt.

HD-Power mit Einschränkung

Die Freude über die neue HD-Sendervielfalt hat allerdings einen kleinen Haken. Seit Einführung der HD+-Technik in den Receivern, durch die Sender Aufnahmen reglementieren können, empören sich viele Nutzer, dass ihre Geräte das Überspringen der Werbeblöcke bei aufgenommenen Sendungen unterbinden. Wer sich an solchen Restriktionen nicht stört, genießt ab jetzt den vollen HD-Spaß!

TEXT: Torsten Könekamp
Loading the player ...