Entertainment für Zuhause

"Mein Handy weiss, was ich will!"

Angriff auf Apple: Der weltgrößte Handy-Konzern Samsung zeigt sein neues Flaggschiff – das Galaxy S3 . TV Movie hat es getestet!

Zugegeben: Ich liebe mein iPhone 4S, aber zum ersten Mal hat mich jetzt ein anderes Smartphone wirklich begeistert – das neue Galaxy S3 : Warum? Weil auch die Koreaner erkannt haben, dass ein technisches Gerät allein noch kein „Must Have“-Feeling hervorruft – erst ansprechendes Design und tolle Zusatzfunktionen machen aus einem Handy etwas Besonderes.


Coole Extras


3. Mai im Londoner Earls Court Exhibition Centre: Zusammen mit über 2000 Menschen lausche ich gespannt den Worten von Samsungs Handy-Chef JK Shin: "Das Galaxy S 3 ist ein Telefon, das sieht, zuhört und reagiert." Der Mann hat recht! So registriert die Gesichtserkennung der Kamera, ob ich das Gerät anschaue. Lese ich z.B. gerade ein E-Book, erkennt es das Galaxy S3 und lässt das brillante, 4,8 Zoll große Display die ganze Zeit leuchten – so muss ich nicht ständig den Touchscreen berühren. Schaut man hingegen weg, schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung des Displays automatisch ab – das spart zusätzlich Energie. Kein Witz: Will ich telefonieren, brauche ich nicht erst die entsprechende App aufzurufen – einfach das Handy ans Ohr halten. Und: Wie bei Apples Sprachfunktion "Siri", gibts auch bei Samsung einen sprechenden Assistenten – "S-Voice" genannt. Damit kann ich nicht nur nach dem Wetter fragen, sondern auch die Kamera starten oder Fotos schießen.


Power satt


Die Technik ist natürlich "State of the Art": Im Galaxy S3 arbeitet ein Quadcore-Prozessor, der Googles neuestes Android-Betriebssystem antreibt – schneller als bei jedem anderen Smart-phone. Auch die 8-Megapixel-Kamera hats in sich: Innerhalb einer Sekunde ist sie startklar, nimmt rund 20 Serienbilder auf und sortiert unscharfe Aufnahmen automatisch aus. Weiterer Vorteil: Wenn ich ein Video in Full-HD drehe, kann ich während der Aufnahme zeitgleich Fotos schießen. Genial: Kommen sich zwei Galaxy-Geräte sehr nahe, können Fotos, Musik oder Videos drahtlos getauscht werden. Der Trick klappt übrigens auch über den Fernseher: Mit der "All Share"-Funktion sende ich Fotos und Videos auf den großen Bildschirm.
Fazit: Ein besseres Smartphone gibts derzeit nicht! Ohnehin hat Samsung im Kampf der Giganten die Nase vorn. Allein im ersten Quartal 2012 verkaufte Apple rund 35 Millionen iPhones, Samsung jedoch über 44 Millionen Galaxys ! Gespannt warte ich auf Apples Antwort – das neue iPhone 5 soll im Herbst kommen.


TEXT: Torsten Könekamp


Wie kein anderer Hersteller sorgt Apple aber dafür, dass bereits jetzt alle Zuliefer und Anbieter Spalier stehen und sich auf das neue iPhone vorbereiten. Mit gutem Beispiel geht die Internet AG 1&1 voran. Mit ihrer iPhone 5 Allnet-Flat für alle Tarife gibt sie allen Fans des angebissenen Apfels die Möglichkeit, bestmöglich vom iPhone 5 zu profitieren - und schon Monate vor dessen Erscheinen die nötigen Verträge abzuschließen.